Sortierhinweise

Grüne TonneGrüne Tonne

Restabfall

Das gehört in die Grüne Tonne

  • Behandeltes und verschmutztes Papier, wie Wachspapier, Kohle- und Durchschlagspapier, Aufkleber, Reinigungstücher etc.
  • Hygieneartikel, wie Windeln, gebrauchte Watte, Binden, Inkontinenzartikel, Tampons etc.
  • Medizinische Artikel, wie Pflaster, Verbände, Medikamente etc.
  • Kehricht und Asche (abgekühlt), wie Staubsaugerbeutel, Ruß, Kohlenasche und Zigarettenkippen etc.
  • Katzenstreu, Vogelsand, Kleintierstreu etc.
  • Heimwerkerabfälle, wie Teppichbodenreste, Werkzeug, behandeltes Holz, Klebebänder, Tapeten (Kleinmengen) etc.
  • zerrissene oder stark verschmutzte Textilien etc.
  • Bürobedarf, wie Bleistifte, Kugelschreiber, Farbstifte, Stempelkissen, Aktenordner etc.
  • Sportartikel, wie Fahrradschläuche, Tennisbälle etc.
  • Fenster-, Kristall- und Spiegelglas (Kleinmengen), sowie Glühbirnen etc.
  • Scherben aus Keramik, Porzellan, Ton, Glas (Kleinmengen) etc.
  • Plastikabfälle, die keine Verpackungen sind, wie Plastikkörbe, Schüsseln etc.
  • Stark riechende oder verschmutzte Abfälle, wie Einwickelpapier für rohes Fleisch, Käse oder Fisch, Papiertischdecken und Servietten, Papiertaschentücher, Reinigungstücher etc.
  • Speisereste (nach dem Kochtopf)

Das gehört nicht in die Grüne Tonne

  • Papier, Pappe, Kartonagen
  • Bioabfälle
  • Verpackungen aus Kunststoff, Glas, Metall
  • Sperrmüll und Altholz
  • Bauschutt
  • mineralische Abfälle wie Steine und Kies
  • Schadstoffe (Sonderabfälle), wie Farben, Lacke, Lösungsmittel, Unkrautvernichter, Altöle etc.
  • Elektrokleingeräte

Gelbe TonneGelbe Tonne

Verkaufsverpackungen aus Kunststoff, Verbundstoff und Metall

Das gehört in die Gelbe Tonne

  • Tüten und Tuben von Kosmetika
  • Flaschen von Spül-, Wasch- und Pflegemitteln
  • Folien als Umverpackung von Lebensmitteln
  • Plastikhüllen um Bücher und Textilien
  • Styropor-Teile aus der Verpackung
  • Vakuumverpackungen zum Beispiel von Kaffee
  • Milch- und Saft-Kartons (Tetrapak)
  • Tablettenblister
  • Konservendosen
  • Kronkorken, Verschlüsse
  • Aluminiumschalen, -folien und -deckel

Das gehört nicht in die Gelbe Tonne

  • Restabfälle
  • Hygieneartikel wie Windeln, gebrauchte Watte, Binden, Inkontinenzartikel, Tampons etc.
  • Sperrmüll und Altholz
  • Bauschutt
  • Papier, Pappe, Kartonagen
  • Bioabfälle
  • Glas
  • Plastikabfälle, die keine Verpackungen sind, wie Plastikkörbe, Schüsseln etc.
  • Schadstoffe (Sonderabfälle), wie Farben, Lacke, Lösungsmittel, Unkrautvernichter, Altöle etc.
  • Elektrokleingeräte

Braune TonneBraune Tonne

Bioabfall

Das gehört in die Braune Tonne

  • Filtertüten und Kaffeesatz
  • Teebeutel
  • Küchenabfälle vor dem Kochtopf, wie Obst- und Gemüseschalen, Salatblätter, Apfelkitschen etc.
  • verwelkte oder alte Topfpflanzen ohne Blumentopf
  • verwelkte Schnittblumen
  • Laub
  • Hecken- und Rasenschnitt
  • Wildkräuter
  • abgeerntete Pflanzen
  • Fallobst
  • verwelkte Blumen
  • Stauden- und Strauchschnitt
  • kleine Zweige
  • geringe Mengen Zeitungspapier zum Einschlagen von Bioabfall

Das gehört nicht in die Braune Tonne

  • dicke Äste
  • Baumstämme
  • Wurzeln
  • Erde aus Balkonkästen und Blumentöpfen, Mutterboden
  • Speisereste (nach dem Kochtopf)
  • Restabfälle
  • Sperrmüll und Altholz
  • Bauschutt
  • Papier, Pappe, Kartonagen
  • Verpackungen aus Kunststoff, Glas, Metall
  • Schadstoffe (Sonderabfälle), wie Farben, Lacke, Lösungsmittel, Unkrautvernichter, Altöle etc.
  • Elektrokleingeräte
  • sogenannte "kompostierbare Plastiksäcke"

Blaue TonneBlaue Tonne

Papier, Pappe und Kartonage

Das gehört in die Blaue Tonne

  • Zeitungen und Zeitschriften
  • Brief- und Computerpapier
  • Bücher (ohne Kunststoffeinband)
  • Pappe
  • Prospekte und Kataloge
  • Schulhefte
  • Geschenkpapier
  • Eierkartons
  • Illustrierte
  • Kartonagen
  • Zeichenblöcke
  • Packpapier
  • Haftnotizen
  • Brot-, Mehl- und Zuckertüten

Das gehört nicht in die Blaue Tonne

  • Fotos, Fotopapier
  • Folien
  • Milch- und Saftkartons (Tetrapak)
  • Tapeten
  • Pappteller
  • Papierservietten und -taschentücher
  • Hygienepapier/-artikel
  • Backpapier
  • Butterbrot- und Pergamentpapier
  • Versandtaschen mit Luftpolster
  • Restabfälle
  • Sperrmüll und Altholz
  • Bauschutt
  • Verpackungen aus Kunststoff, Glas, Metall
  • Schadstoffe (Sonderabfälle), wie Farben, Lacke, Lösungsmittel, Unkrautvernichter, Altöle etc.
  • Elektrokleingeräte
Weitere Informationen: 
PDF icon Hinweisblatt zum Ausdrucken

Kontakt

Telefon: (0208) 99 66 00
Telefax: (0208) 99 66 0-666
Kontakt-Formular

Bürozeiten
Montag bis Donnerstag: 8.00 bis 18.00 Uhr
Freitag: 8.00 bis 17.00 Uhr